(1) Kasparov,Garry (2710) - Smyslov,Vassily (2600) [D07]
Candidates final Vilnius (11), 1984
[Fritz 7 (90s)]

D07: Queen's Gambit: Chigorin Defence Im Jahre 1984 spielten Vassily Smyslov und Garry Kasparov in Vilnius um das Recht, den damaligen Weltmeister Anatoli Karpov herauszufordern. Smyslov hatte im Viertelfinale 7-7 gegen Robert Hübner gespielt und das Match durch Losentscheid mittels einer Roulettekugel gewonnen. Im Halbfinale spielte er 6,5-4,5 gegen Zoltan Ribli. Garry Kasparov hatte auf dem Weg ins Kandidatenfinale Alexander Beliavsky und Viktor Kortchnoi geschlagen. Es war der zweite Frühling von Smyslov, der damals schon 62 Jahre alt war und sich mit einer großen Energieleistung in das Kandidatenfinale vorgekämpft hatte. Kasparov konnte er aber nicht mehr gefährden, der das Match mit +4 =9 -0 klar gewann. Die 11. Matchpartie hatte mich besonders beeindruckt. Smyslov spielte die damals noch sehr ungebräuchliche Tschigorin-Verteidigung im Damengambit. Kasparov entfesselte einen enormen Druck, aber Smyslov überlebte wie durch ein Wunder.

1.d4 d5 2.Sf3 Sc6 3.c4 Lg4 4.cxd5 Lxf3 5.gxf3 Dxd5 6.e3 e5 7.Sc3 Lb4 8.Ld2 Lxc3 9.bxc3 Dd6
Weiß hat das Läuferpaar, aber eine zerklüftete Bauernstruktur. Die schwarzen Springer werden oft sehr lebhaft.

10.Tb1 b6 11.f4
Dieses Bauernopfer war damals eine Neuerung.

11...exf4 12.e4 Sge7 13.Df3 0-0
[13...g5 14.h4 ; 13...Sg6 14.e5 funktionieren nicht.]

14.Lxf4 Da3 15.Le2
[15.Lxc7 Sxd4 ]

15...f5 16.0-0
[16.e5 Dxa2 17.0-0 De6 und Schwarz bekommt eine Blockadestellung aufgebaut.]

16...fxe4 17.Dxe4 Dxc3
Er greift mutig zu.

18.Le3 Da3 19.Ld3 Dd6
Schwarz muss den Einschlag zulassen. [19...Sf5 20.De6+ ; 19...g6 20.Lc4+ Kh8 21.d5 ]

20.Dxh7+ Kf7 21.Tb5
[21.Lc4+ Ke8 22.Dxg7 Td8 ist sicher besser für Weiß, aber noch nicht vollkommen klar.]

21...Sxd4
(D) Smyslov frisst sich kaltblütig weiter durch. Der schwarze König steht sehr offen, entkommt aber.

22.De4 =Tad8
Schwarz hat das Gleichgewicht wieder hergestellt. [Kasparov hatte vielleicht auf 22...Sxb5 gehofft: 23.Lc4+ Ke8 (23...Kf6 24.Dh4+ Kg6 25.Dg5+ Kh7 26.Dh5+ ) 24.Dxa8+ Dd8 25.Lxb5+ c6 26.Lxc6+ Sxc6 27.Dxc6+ Dd7 28.Dg6+ Tf7 29.Dh5+- ]

23.Lxd4 Dxd4 24.Tf5+ Sxf5 25.Dxf5+ Kg8 26.Dh7+ Kf7 1/2-1/2