Rank zero nötigt uns mit diesem Artikel eine etwas gespreizte Überschrift ab. Er habe eine 10-Minuten-Widerlegung des Amar-Zuges gefunden – und die ginge so: 1.Sh3 e5 2.g3 g5! Unbefangen könnte man von einem Grob-Angriff im Nachzuge sprechen, basmaninspiriert sozusagen. Ob dieser Zug nicht auch Schwächen birgt? Immerhin verstellt er die Diagonale d8-h4 bei einem Aufzug des h-Bauern (sonst unangenehm nach f2-f3 und Sh3-f2). Und nach dem Rückwerfen des Springers mittels g5-g4 kann Weiß nach Sh3-g1 den vorgerückten Bauern eventuell mit h2-h3 befragen. Vielleicht wäre es Zeit, diese kleine theoretische Kontroverse mittels einer blogöffentlichen Fernpartie zu klären?