Das Schach Magazin 64 bringt in der Ausgabe 1/2006 eine beeindruckende Partie des 15-jährigen Norwegers Magnus Carlsen vom Bygger’n Masters 2005 in Gausdal. Leidtragender war dabei Øystein Hole. In dieser Stellung (D)

wirkt der schwarze Königsflügel etwas verwaist. Das geht nicht lange gut. 23.Lh6 Tg8 Oder 23…gxh6 24.De4 f5 25.exf6 Sxf6 26.Dxc6 Dxc6 27.Sxc6 Ld8 28.Sxd8 Txd8 29.Sxa5 Td2 30.b3 mit einem aussichtsreichen Endspiel für Weiß. 24.Lxh7 (D)

Die Läuferbatterie auf h6 und h7 macht einen sehr ästhetischen Eindruck. 24…Kxh7 Das kaltblütige 24…Sxd4 war noch am besten und hätte nach 25.Lxg8 Sf5 26.Lxf7 Sxh6 27.Dxe6 Dxe6 28.Lxe6 Sf4 29.Ld7 noch ein paar Schwindelchancen geboten. Jetzt verliert Schwarz eine Menge Material. 25.Le3 Droht Matt durch 26.Dh5 und bereitet zugleich den Springerabzug vor. Der schwarze Turm muss g8 für den König räumen und gibt dabei die Deckung von g7 auf. 25…Tc8 25…g5 26.Sxe6 und weil wieder Dh5 matt droht, geht die schwarze Dame auch verloren. 26.Sxe6 Erneute Mattdrohung, diesmal auf g7. 26…fxe6 27.Dh3+ Kg8 28.Dxe6+ Kf8 29.Lxb6 Sxb6 30.Sxa5 Tc7 30…Sxa5 31.Dxb6 Der Turm e1 bewacht die Grundreihe und die Dame kann sich in Ruhe in der schwarzen Stellung bedienen. 31.Sxc6 Lc8 32.Db3 und Schwarz gab den traurigen Kampf auf. 1–0

StK