Schachfreund Isigkeit geht vor der letzten Runde den umgekehrten Weg: Nicht die eigene Aufstellung bekanntgeben, sondern in der lokalen Presse die des Gegners vorhersagen:

Zur gleichen Zeit treffen am gleichen Ort die beiden zweiten Mannschaften dieser Vereine (Anm.: FHS Stralsund und Greifswalder SV) aufeinander. Beide haben das Geschehen an der Spitze lange mitbestimmt, besitzen jedoch praktisch keine Aufstiegschance mehr. Nur wenn beide Spitzenmannschaften aus Torgelow und Waren ihre Spiele gegen stark abstiegsgefährdete Mannschaften verlieren, wird der Aufsteiger am Sund ermittelt. Dies ist jedoch nicht zu erwarten, so dass es nur um Platz 3 in der 2. Landesliga geht. Erstaunlicherweise glauben die Greifswalder jedoch an ihre Minichance und rüsten stark auf. Daher sind sie auch der klare Favorit in dieser Begegnung.

Eine erfrischende klitze-kleine Rivalität zwischen Nachbarstädtern. Nicht der Rede wert.