Studenten der Princeton University erleben derzeit eine eher ungewöhnliche Kooperation: Sie spielen regelmäßig mit Inhaftierten des New Yersey State Prison Schach und bekommen auf diese Weise die Chance eines konträren Perspektivenwechsels. Diese Initiative zeigt eine nützliche Wirkung auf beiden Seiten: die Inhaftierten bekommen eine Pause Ihres routinierten Alltags und verbessern spielerisch ihre Konzentrationsfähigkeit, während Studenten Menschen kennlernen, die sie im normalen Leben sicher nicht getroffen hätten.

Ideentower über eine schöne Idee