mehlkalhorn

In der 2. Mannschaft in der Verbandsliga ausgeholfen, was grandios daneben ging. An drei Weißbrettern hatten wir zwei Kurzremis und eine Niederlage geholt, der Rest war unklar, kein Mannschaftsführer greifbar und ich versuchte eine Stellung mit Minusqualität zu gewinnen, für die ich aber einiges an Kompensation hatte.

Hier wäre der Moment für 42…Se3 (Idee Se3-c2-d4xe2) gewesen. Der Springer geht nicht verloren, weil nach 43.Tf6+ Ke5 auch der weiße Turm hängt. Stattdessen ließ ich mich von 42…Sb2 blenden, was zwar den weißen König auf die Grundreihe zurückwirft: 43.Ke1 Ke3, aber Weiß hatte 44.Tb3+ Kd4 45.Te7 und jetzt hätte ich mit 45…Ta1+ 46.Kf2 (46.Kd2 Sc4+ 47,Lxc4 dxc4 und der Läufer deckt b7) 46…Ta2 Zugwiederholung forcieren müssen. Ich spielte jedoch 45…Sc4 und nun gewann der Weiße mit einfach 46.Txb7, weil die Springergabel 46…Sa5 gar keine Drohung war, der weiße Freibauer liefe nach 47.Ta7 Ta1+ 48.Kf2 Sxb3 49.Txa1 Sxa1 50.b7 einfach durch.

So kann man sich ganz leicht den Sonntag verderben.