bastiankesten.jpg

Leider schaffte es auch Sebastian Kesten mit seiner Partie aus der 9. Runde der Deutschen Meisterschaften in diese Rubrik. Sebastian hatte im letzten Jahr nacheinander die Landeseinzelmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommern der U18 und der Männer gewonnen und in Bad Wörishofen ein vernünftiges Turnier gespielt. Aber hier war wiederum Herbert Bastian der Begünstigte – diesmal mit Weiß.

In einem geschlossenen Sizilianer hatte der Weiße auf Kosten des Materials einige Drohungen gegen den schwarzen König organisiert, denen am besten noch mit 29…De7 zu begegnen war. Die schwarze Dame muss h7 und f6 überdecken. 30.Tf1 Le3 31.Tf8+ Lg8 sieht dann zwar grausam aus, scheint aber noch zu halten. Stattdessen:
29…d5 30.Dh4 dxe4
Wohl schon Verzweiflung. 30…Df7 ließe 31.Dd8+ zu. Widerstand war nur noch mit 30…Sg4 zu leisten, aber das Endspiel nach 31.Lf3 (31.hxg4 dxe4 32.Df6+ Kg8 33.Dxf4 exd3 lässt dem Schwarzen wegen des starken Freibauern noch Chancen, während jetzt der Sg4 stillhalten muss und abgeholt wird) 31…Le3 32.Lxg4 Lxg1 33.Df6+ Dg7 34.Dxe6 Lf2 will man ja auch nicht richtig haben.
31. Qf6+
1-0