Genna Sosonko erzählt im Vorwort zum ersten Band von „My Best Games“ von Viktor Kortchnoi (Rüdersdorf) folgende schöne Geschichte über eine Simultanveranstaltung aus dem Jahre 1963.

Vor dem Spiel kam ein Offizieller zu Kortchnoi und sagte: „Che Guevara liebt das Schach leidenschaftlich, ist aber ein eher schwacher Spieler. Er würde extrem froh sein, gegen Sie Remis zu spielen.“ Später fragte Tal, was passiert sei. „Ich habe alle gewonnen,“ sagte Kortchnoi. „Auch gegen Che Guevara?“, erkundigte sich Tal. „Ja, er hatte nicht die leiseste Ahnung, was man gegen Katalanisch macht.“

Evans on Chess (via Chess News And Events)