Auf einer Bierbank saß ein intelligent aussehender Brillenträger und hat auf einem Schachbrett (war es aber nicht, da 9×9 Felder) Steine mit japanischen Zeichen umher geschoben. Sein Kontrahent war ein Neuling, der das Spiel lernen wollte. Das Spiel heißt Shougi und ist dem uns bekannten Schach sehr ähnlich. Aber um ein vielfaches komplizierter. Ich habe mir ein Einsteigerheft für 3 Euro gekauft und die Fahrt nach Hause hat nicht gereicht, um es zu verstehen. Grundsätzlich gibt es alle Figuren des Schachs plus einer sog. Lanze. Einzelheiten kann ich leider noch nicht darüber beschreiben. Mir hat das Gehirn ausgesetzt aufgrund der Komplexität.

Claus war beim Japanfest in München.