detlef1

Es ist schwer vorstellbar, dass Detlef Plümer nie wieder an einem Schachbrett sitzen wird. Und doch ist es so. Detlef ist am 31. Dezember 2010 völlig überraschend gestorben.

Ich habe zweimal gegen Detlef gespielt. Die erste Partie war ein heftiges, schweres Match. Die zweite spielten wir anlässlich eines Freundschaftskampfes, ein freundliches und kürzeres Remis. Die Notation finde ich nicht mehr, aber es gibt ein schönes Foto von dieser Begegnung.

Noch schöner war es, gemeinsam mit Detlef in einer Mannschaft zu spielen, nachdem er in der vergangenen Saison zu uns gewechselt war. Er bestritt, obwohl in Berlin wohnend, seitdem sämtliche Pflichtspiele! Detlef liebte das Schach und die Geselligkeit und ich hoffe sehr, dass es ihm während der kurzen Zeit beim Greifswalder Schachverein in beider Hinsicht gefallen hat. Ich vermisse ihn schon jetzt, auf dem Innenhof unseres Spiellokals in der Sonne sitzend, die Hände vor dem Bauch verschränkt.

Mach’s gut, Detlef. Du warst ein feiner Kerl.

*

Zum kleinen Gedenken an einen großen Menschen zeigen wir einen leichtfüßigen Springer-Ritt aus der Partie gegen Björn Röber (2. Bundesliga, 2004). Detlef spielte damals noch für seinen Heimatverein SC Kreuzberg.

detlef

29… Se3+! 30.Kf2
30.Dxe3 Dc2+ 31.Sf2 Dxb1
30…Sg4+ 31.Kg2
31.Ke2 De4+ 32.Te3 Sxe3 33.Dxe3 Tc2+
31…Sh2! 32.Kxh2 Dxf3
und später 0-1