1.e4 c6 2.d4 d5 3.f3 Diese von einigen Theoretikern als „Tartakower-Angriff“ bezeichnete Variante ist neu und gut. Nur das, was daran gut ist, ist nicht neu (das eventuelle Opfern eines Bauern, um die Entwicklung des Königsflügels zu beschleunigen, ist zum Beispiel schon im Staunton-Gambit zu sehen gewesen: 1.d4 f5 2.e4 fe 3.f3!), und was daran neu ist, ist nicht gut (die Möglichkeit für Schwarz, den Schwerpunkt des Kampfes auf den Damenflügel zu übertragen). Wie bei den meisten meiner theoretischen Lieblingsideen (oder Neuerungen) rechne ich denn auch hier vor allem auf praktische Chancen und nicht auf die wissenschaftliche Grundlage. Einem solchen Stil, wie manche Kritiker sagen, mangelt es an – Stil!

Tartakowers Glanzpartien (1986)