Denn wenn bei­de Schach­spie­ler gegen Ende der Par­tie – und jeder Wahl­aus­gang ist eine sol­che – die glei­chen Figu­ren im Spiel haben und bei­de halb­wegs gleich spie­len und vor allem kei­ner von bei­den ver­lie­ren will, kann die Par­tie nur Patt aus­ge­hen. Nicht unent­schie­den, was ja ein Ergeb­nis ist, son­dern Patt, was auf das­sel­be her­aus­kommt, jedoch kein Ergeb­nis ist.

Das hat das Österreich-Blog nicht ver­stan­den. Wir kön­nen da lei­der auch nicht wei­ter­hel­fen. Servus!