Andrej betrach­tet die schma­le Gestalt sei­nes Soh­nes. Niki­ta ist klug, er spielt Thea­ter mit den Kin­dern des Dor­fes, Schach spielt er wie ein jun­ger Kas­parov. „Sollte er eines Tages einen Titel holen für Deutschland“, sagt Andrej, „werde ich stolz sein.“

Sabi­ne Rie­del über das Grenz­durch­gangs­la­ger Friedland