Der Abdruck des nach­fol­gen­den Doku­ments wur­de dan­ken­wer­ter­wei­se vom amtie­ren­den Lan­des­po­kal­sie­ger Hol­ger Blau­hut gestat­tet. Die Par­tie ist dem „Turnierbulletin der XII. DDR-Ein­zel­meis­ter­schaft AK11/12 vom 9.–14. Mai 1982 in Dessau“ ent­nom­men – ein­schließ­lich der lehr­rei­chen Kom­men­ta­re, die nur an einer Stel­le der Ergän­zung bedurf­ten. Die schwar­zen Stei­ne bedien­te erfolg­reich Jörg Beer­baum aus Lud­wig­lust. Am Ende kam Hol­ger mit 4/9 auf dem 28. Platz ein. Jörg wur­de mit 3,5 Punk­ten 32. bei 38 Teilnehmern.

Blau­hut – Beerbaum
12. DDR-Ein­zel­meis­ter­schaft AK 11/12, Mai 1982
C62 Spa­ni­sche Partie

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Ich ver­sprach dir ein­mal, spa­nisch zu kom­men. – Goe­the 3…d6 4.d4 exd4 auch Ld7 5.Sxd4 Ld7 6.Sc3 Sf6 7.Lg5 Le7 8.0–0 0–0 9.Te1 h6 10.Lh4 Sg4 11.Sxc6 11.Lxe7 Sxe7 (11…Dxe7 12.Lxc6 bxc6 13.Sxc6 (wird ange­ge­ben, über­zeugt aber nach 13…Dh4 nicht so ganz – Anm. d. Red.)) 12.Lxd7 Dxd7 13.Sf5 prü­fen! 11…bxc6 12.Le2 Lxh4 13.Lxg4 Lf6 14.Df3 Tb8 15.Lxd7 Dxd7 16.b3 c5 17.Tad1 Lxc3 18.Dxc3 Tfe8? 19.Dxc5! Tb6 20.Dd5 Ta6 21.a4 Tc6 22.Te2

22…Tc5?? 23.Dd4?? 23.Dxc5! gewinnt die Par­tie. Im 19. Zug wand­te Weiß noch die­se tak­ti­sche Fin­te an. Jetzt aber hat der Anzie­hen­de sie über­se­hen. Was man vor der Minu­te aus­ge­schla­gen, gibt kei­ne Ewig­keit zurück. – Schil­ler 23…Dg4 24.f3 Df4 25.b4? Th5! 26.g4 Th3 27.Df2 Txf3 28.Dd4 Dxg4+ 29.Tg2 c5 30.bxc5 dxc5 31.Db2? 31.Txg4 31…Tg3! 32.Txg3 Dxd1+ 33.Kg2 g6 34.Tf3 Dd4 35.Db7 Tf8 36.Dxa7 Dxe4 37.Dxc5 Dxa4 38.Th3 Dg4+ 39.Tg3 De2+ 40.Kh1 Td8 41.Td3 Df1+ 42.Dg1 Dxg1+ 43.Kxg1 Txd3 44.cxd3 Kf8 45.Kf2 Ke7 46.Kf3 Ke6 47.Ke4 f5+ 48.Kf4 g5+ 49.Kf3 Ke5 50.h3 f4 51.h4 gxh4 52.d4+ Kf5 53.d5 h3 54.d6 Ke6 55.d7 Kxd7 56.Kf2 Ke6 57.Kg1 Ke5 58.Kh2 Ke4 59.Kxh3 Ke3 60.Kg2 Ke2 61.Kh3 f3 62.Kg3 f2 63.Kf4 f1D+ Trotz eini­ger gro­ber Feh­ler gereicht die­se Par­tie bei­den Spie­lern zur Ehre. Bei­de haben mit viel Kampf­geist ver­sucht, ihre Chan­cen wahr­zu­neh­men. Sicher­lich wird auch der Nach­spie­len­de sei­ne Freu­de an der schwar­zen Abwick­lungs­tech­nik haben. 0–1

Par­tie nachspielen