Nachdem wir gerade den schwedischen Ausdruck für „remis“ diskutiert haben, will ich das Problem für das Isländische gleich vorbeugend angehen. Allerdings konnte ich bislang nur das Substantiv für „Remis“ oder „Unentschieden“ herausbekommen – jafntefli. Das Präfix jafn- [gesprochen jabn] taucht in vielen Komposita auf und bedeutet „gleich“. Ein Adjektiv für „remis“ konnte noch nicht ermittelt werden, man scheint auf Isländisch „Remis machen“ zu sagen: Hannes gerði jafntefli við Becerra. Die Deklination ist sächlich und angenehm einfach.

Spielstärke

I think I would be able to make a draw with God with white. I play the Ruy Lopez and this will be so balanced that I won’t lose. Maybe if He’ll play the Sicilian it would be difficult… but no, I’ll play Bc4 and I’m better, so what can He do? Unless He would use tricks, like clouding your mind…

Bobby Fischer (via Hans Ree)

Out Of Mexico (17)

Darf man in einer solchen Stellung Remis machen? Grischuk und Kramnik vereinbarten hier in der 11. Runde des Weltmeisterschaftsturniers von Mexiko nach zwölfeinhalb Zügen Remis. Wir zeigen die ganze Partie – es ist ja nicht so viel:  1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 3.d4 Sxe4 4.Ld3 d5 5.Sxe5 Sd7 6.Sc3 Sxc3 7.bxc3 Sxe5 8.dxe5 Le7 9.Dh5 Le6 10.Tb1… Out Of Mexico (17) weiterlesen