Buchwissen

Die Fernschachpost 1/2007 bringt ein Interview mit Fernschachgroßmeister Hans-Joachim Hofstetter. Dieser berichtet über eine Gewinnpartie, in der die Methode darin bestand, den Gegner in ein Abspiel zu locken, in dem die einzige Remispartie aus der Datenbank tatsächlich im 14. Zug in eine verlorene Stellung mündet. Den Rest besorgte der Rechner. Ganz interessant. Ansonsten finden sich kritische Rezensionen von Jörg Seidel zu Hesses “Expeditionen in die Schachwelt” – die extended version steht bei Metachess – und von Richard Valet zu Collins Buch über die Vorstoßvariante in der Französischen Verteidigung. Ich habe mich gleichfalls in den Printmedien versucht und einen Bericht über meine Erfahrungen auf Fernschachservern beigesteuert – und dort, in der Online-Welt, auch schon zwei Reaktionen erhalten. Schön, dass die Zeitung gelesen wird.