Basics

Zunächst ein Vorspruch: Die Landesliga in Mecklenburg-Vorpommern, in dieser Saison meine Wirkungsstätte, ist ein Refugium. Es wird noch immer mit der traditionellen Bedenkzeit gespielt (2h/40+1h). Mit der Oberligabedenkzeit (90min/40+30min+30sek/Zug) hätte ich wahrscheinlich spätestens im 30. Zug die Zeit überschritten. Schon gar nicht hätte ich nach der Zeitkontrolle das entstandene Endspiel einschätzen können. Mir will einfach… Basics weiterlesen

Beim Durchblättern alter Schachzeitungen (10) = Hartplatzhelden (4)

8/1pR2r2/1P3kp1/1P1K3p/8/8/8/8 w – – 0 1 Achtung: Das ist eine Aufgabe für die verehrten Bezirksligaspieler (vulgo: Hartplatzhelden) unter unserer Leserschaft. Die Stellung entstand in der Partie Ivkov gegen Webb (Moskau 1977). Mit welchem Trick kann Weiß hier einfach remis halten? Antworten bitte als Kommentar. 

Das Lasker-Manöver

Und noch einmal Emanuel Lasker. Diese Studie veröffentlichte der deutsche Schachweltmeister im Jahre 1890 in der Zeitschrift „Deutsches Wochenschach“. Weiß gewinnt durch ein instruktives Königsmanöver. Der schwarze König wird nach und nach auf die 2. Reihe zurückgeworfen, ohne dass der Bauer c7 aus den Augen gelassen wird. 1.Kb7 Tb2+ 2.Ka7 Tc2 3.Th5+ Ka4 4.Kb6 Tb2+… Das Lasker-Manöver weiterlesen