So, nun werde ich mal meine „Springer am Rande…“-Trilogie zu Ende führen, was bei einigen sicher deutlich vernehmbares Aufatmen verursacht. Hier werde ich einen dritten Bereich des Spielerspektrums abdecken. „weltberühmt“ (Tartakower), „in Fachkreisen sehr bekannt“ (Welling) sind ja mittlerweile schon erfasst. Fehlt nur noch „unbekannt“. Sprich, die perfekte Kategorie für mich! Und wie es der Zufall so will, kann ich inzwischen eigenes Material zu 1. Sh3 vorweisen. Ausgewählt habe ich eigens zu diesem Zweck natürlich eine Partie, mit der ich nicht allzu schlecht dastehe. Darüberhinaus bietet sich so gleich die Gelegenheit, den Kommentar von Thomas Schwetlick mit einer unterstützenden Partie zu untermauern.

Herrmann – Reznik
Nakenstorf, 2006
A00 Amar-Eröffnung

1.Sh3 d5 2.g3 e5 3.Lg2 g6N 4.c4 c6?!
lässt den g2-Läufer zum potentiellen X-Ray-Killer mutieren
5.cxd5 cxd5 6.d3 f5
Wahrscheinlich war dies eines der „seltsamen Eröffnungsexperimente“, die von Thomas S. angesprochen wurden. Dem dynamischen, aber gleichfalls soliden 1.Sh3 mit so einem aggressiven, hyperexpansiven Aufbau begegnen zu wollen, macht schon einen ziemlich verwegenen Eindruck. Ein weicher d5 und fehlende Entwicklung stehen bisher auf der Haben-Seite des Schwarzen.
7.Db3 Sf6 8.Lg5 Sc6 9.Sc3
9.Lxf6 Dxf6 10.Lxd5
(10.Dxd5 Sd4 11.0-0 Sxe2+
(11…Sc2 12.Db5+ Ld7 13.Dxb7 Tc8 14.Tc1 Dd8 15.Txc2 Txc2 16.Sc3 La3! hab ich natürlich nicht mal ansatzweise berechnet, genügt dem Schwarzen aber.)
12.Kh1 Sd4=);
10…Sd4 11.Dd1 f4 12.Sg1 Dd8 13.Le4 Db6 14.Dd2 ist bestimmt nicht, was Weiß so vorschwebte.
9…d4
9…Sd4 10.Dd1 Le6 11.f4 h6 12.Lxf6 Dxf6 13.fxe5 Dxe5 14.Sf4 Lf7 15.Da4+ Sc6 16.Lxd5±
10.Sd5
X-Man, Super-Queen und Mighty Mustang nehmen das Feindesland von den weißen Gräben aus unter Beschuss. Nicht zu vergessen ist dabei die Unterstützung von Pin Jim, der die gegnerischen Pferde teilweise unter Kontrolle behält.
10…Lg7
10…Le7 11.Sxe7 Dxe7 12.Tc1 h6 13.Lxf6 Dxf6 14.0-0 Dd6 15.f4
11.Tc1 Dd6 12.0-0
Entwicklung ist was Tolles. Wenn mit jedem Zug eine Figur mehr am Spiel teilnehmen kann, macht’s gleich nochmal soviel Spaß. Die alten Meister hatten recht: „Zentrum besetzen (mehr oder weniger), Figuren entwickeln, Rochade machen“!
12…Sd7? (D)

13.Txc6!
Nett ist auch 13.Sc7+ Dxc7 14.De6+ Kf8 15.Le7+ Sxe7 16.Sg5 mit Matt in drei Zügen
13…bxc6 14.Sc7+! Kf8 15.Se6+ 1-0

CH

Partie nachspielen