David Navara feierte heute einen versöhnlichen Abschluss beim FIDE Grand Prix in Baku. In der Schlussrunde besiegte er Ivan Cheparinov in einer spektakulären Partie.

navara1.jpg

In einer geschlossenen Slwaischen Verteidigung war der König des Bulgaren in der Mitte steckengeblieben. Navara hatte zuletzt den Springer auf d2 gegeben. Beim Zuschauen fragte ich mich, warum der Tscheche jetzt nicht einfach den Turm auf h8 nimmt. Aber:

24.h5
Unglaublich. 24.Dxh8+ Ke7 verschafft dem schwarzen nur ein gutes Königsfeld. 24.Txd2 Txd2 25.Dxh8+ Ke7 26.Lf3 Dxe3 27.Dc3 Td3 28.Dxc6 Dxf3 29.Dxf3 Txf3 30.h5 war wahrscheinlich objektiv am besten, ergibt aber nur ein bestenfalls remises Endspiel.
24…Dxe3 25.hxg6

navara2.jpg

25…De4+
Cheparinov stellt es ein. Jetzt war der Moment für die Flucht des Königs gekommen. 25…Kd7 26. Dxf7+ (26.Txh8 Txh8 27.Dxh8 Dxe2 28.Dh1 fxg6 ist besser für Schwarz) 26…Kd6 (26…Kc8 ergibt ein irrationales, fantastisches Abspiel: 27.Dxh8 Dxe2 28.Tdh1 Le1 29.a3 b4 30.Ka2 Dc4+ 31.Ka1 bxa3 32.Txd8+ Sxd8 33.Df6 axb2+ 34.Dxb2 Lc3 35.Tc1 Lxb2+ 36.Kxb2 Dxc1+ 37.Kxc1 Sc6 38.g7 Se7 39.f5 exf5 40.gxf5 Sg8 und remis!) 27.Txd2+ Dxd2 28.Td1 Th1 29.Txh1 Dxe2 und dank der Drohung De4+ nebst Dxh1 kann Schwarz den Freibauern auf g6 stoppen.
26.Ka1 Tf8
26…Kd7 funktioniert jetzt nicht mehr, weil der Läufer d2 nicht gedeckt ist: 27.Txh8 Txh8 28.Txd2+ Kc7 29.Dxh8
27.gxf7+ Kd7 28.Txd2+ Kc7 29.Txd8 Dxh1+
29…Txd8 30.Tc1 Dxe2 31.De7+ Kb8 32.f8=D
30.Rd1 De4 31.Ld3 Df3 32.Tc1 Dxd3 33.De7+
1-0

Schön, so eine Kampfpartie in der letzten Runde zu sehen. Cheparinov und Navara mit jeweils 5.5/13 auf dem 11. und 12. Platz.

Partie nachspielen