Das Konzept Lloyd/Tschubai erhebt sich. Das Brett mit den Go-Steinen des unvollendeten Spiels bleibt auf dem Tisch zurück. Ein geübter Go-Spieler würde mit einem einzigen Blick sehen, dass die schwarzen Steine klar besser liegen.

Marc A. Herren benutzt in »Tod einer Superintelligenz« (Perry Rhodan Nummer 2598) Go als Metapher für die finale Auseinandersetzung der Überwesen ES und VATROX-VAMU. Die Kapitel sind denn auch mit »Fuseki«, »Komi«, »Seki«, »Ko«, »Tesuji« und »Atari« überschrieben.