Ich bin die Prä­si­den­tin der Sey­chel­les Chess Fede­ra­ti­on. Ich war davor Gene­ral­se­kre­tä­rin und vor sechs Jah­ren wur­de ich zur Prä­si­den­tin gewählt. Ich war eine der bes­ten Schach­spie­le­rin­nen in mei­nem Land in den spä­ten Neun­zi­gern, aber im Augen­blick habe ich kei­ne Zeit zum Ãœben. Das Amt der Prä­si­den­tin bedeu­tet eine Men­ge Arbeit für mich, aber ich kann nach wie vor ganz gut Schach spielen.

– Pau­le Dom­in­gue in einem Inter­view mit Leni Nathrath