Zum bevorstehenden Jahreswechsel mag hier noch einmal ein klassisches, will meinen, partiefernes Problem erscheinen. Weiß ist hier am Zug und setzt in drei Zügen matt. Die Überraschung besteht ja eher darin, dass der schwarze König noch nicht matt ist. Aber im Gegenteil. Weiß muss sein Figurenknäuel ganz behutsam entwirren. Die Aufgabe stammt von Paul Heuäcker (1899–1969), der nicht nur ein bekannter Studienkomponist, sondern zugleich ein starker Schachspieler war. Zu seinen Erfolgen zählt vor allem ein gegen Ernst Grünfeld unentschieden gehaltener Wettkampf im Jahre 1927.

Ergebnisse und Meinungen wie immer bitte als Kommentar.