Hier ist mei­ne Lis­te für den Schachos­car 2006:
1. Wes­ko Topa­low, weil er der Krea­tivs­te und Kämp­fe­rischs­te ist, Wijk aan Zee und Sofia gewon­nen hat und nach der Kam­pa­gne gegen ihn jede Unter­stüt­zung verdient.
(…)
4. Wlad Kram­nik, weil er dank in den Griff bekom­me­ner Krank­heit wie­der der Alte ist, Topa­low in Elis­ta fast eben­bür­dig war und gegen Fritz bewie­sen hat, dass der Com­pu­ter immer noch über­spielt wer­den kann.

Das Schach­blog hat eine ganz eige­ne Sicht auf die Dinge.