Wie schlägt man einen Inter­na­tio­na­len Meis­ter im Schach? Zunächst muss man ein­mal gegen einen spie­len, was manch­mal gar nicht so ein­fach ist. In die­ser Sai­son begibt man sich dazu am bes­ten an das Spit­zen­brett der meck­len­bur­gisch-vor­pom­mer­schen Lan­des­li­ga, wenn gera­de der Schach­ver­ein Gryps (so der etwas kryp­ti­sche Name des hie­si­gen Lokal­ri­va­len) dran ist. Wir blen­den uns ein in das Der­by SV Gryps gegen Greifs­wal­der SV II. An Brett 1 kommt Klaus-Peter Köp­cke (2164 ELO) gegen Zbi­gniew Ksie­ski (2424 ELO) zum Aufruf. 

koepckeksieski1.jpg

Klaus hat­te gegen das schwar­ze Nim­zo­in­disch ziel­stre­big die­se posi­tio­nel­le Rui­ne auf­ge­baut, aller­dings ist zu ver­mu­ten, dass Zbi­gniew in der Rück­schau lie­ber lang rochi­ert hät­te. Lesen Sie weiter