Ein Streif­licht von den dies­jäh­ri­gen Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten in Greifs­wald. Etwa in die­sem Moment kam ich besuchs­hal­ber in den Spiel­saal und fand am ers­ten Tisch die­se Stel­lung vor. Zwei­fel­los das übli­che Sizi­lia­nisch-Geha­cke. Der Local Hero Oleg Parash­chen­ko hat­te in der 7. Run­de auch gegen den Seri­en­meis­ter Han­nes Knuth wie üblich eine erkleck­li­che Anzahl Bau­ern geop­fert. Doch erst, als ich fest­stell­te, dass Schwarz nicht mehr rochie­ren kann, wur­de klar, dass ein unter­halt­sa­mes Fina­le ganz nahe gerückt war.

parashchenkoknuth
r1b1k2r/2Qp1p2/p3pn1p/1p2N1p1/5PP1/P1N3q1/1PP1R3/1K1R4 w – - 0 30

30.Se4! Sxe4?

Han­nes hat­te wie üblich nur mini­mal Zeit ver­braucht und auch die­ser Zug kam sehr schnell. Nach der Par­tie zeig­te er sofort 30…Dxf4, was natür­lich viel zäher ist. Kei­ne Ahnung, ob Oleg in der Auf­re­gung bei knap­per Zeit 31.Sd6+ Kf8 32.Sg6+! (32.Sdxf7 behält not­falls auch die bess­re Stel­lung) 32…fxg6 33.Dd8+ Se8 34.Dxe8+ Kg7 35.De7+ Kg8 36.Txe6! dxe6 37.Sf5! nebst Matt gefun­den hätte.

31.Txd7! Dg1+ 32.Ka2 Dc5

Auch das kam sehr schnell. Oleg saß noch ein paar Momen­te vor der Stellung.

33.Td8#

1–0

Han­nes gab außer­dem nur noch ein Remis ab und wur­de mit 7.5/9 sou­ve­rän Lan­des­meis­ter. Oleg setz­te die 9. Run­de aus und wur­de Vater. Bei­den herz­li­che Glückwünsche.