Und der altmodische Matrose, der echte Mann vorm Mast, der Matrose von Jugend auf – wiewohl er natürlich zur gleichen Spezies gehört wie der Landbewohner, ist er in mancherlei Hinsicht eigenartig anders als dieser. Der Seemann ist voller Freimut, der Landbewohner ist voller Finesse. Für den Seemann ist das Leben kein Spiel, das den kühlen Kopf braucht – kein verwickeltes Schachspiel, in dem wenig gradlinige Züge gemacht und Ziele auf Umwegen erreicht werden, ein winkliges, mühsames, fruchtloses Spiel, die arme Kerze kaum wert, die beim Spiel niederbrennt.