Atlan betrach­te­te die Hero­en aus röt­lich glim­men­dem Kris­tall. »Die sehen sehr wert­voll aus.«
»Sie sind es für mich. Ich habe lan­ge an Ihnen geschliffen.«
»Du hast die Figu­ren selbst gemacht?«
»Jeder soll­te einen star­ken Bezug zu sei­nen Spiel­fi­gu­ren haben«, ant­wor­te­te sein Lehr­meis­ter. »Stell dei­ne Hero­en nun nach mei­nem Vor­bild auf dei­ner Grund­li­nie auf. In der Mit­te ste­hen die bei­den stärks­ten Figu­ren, Osmaá Loron und Vre­ta­tou. Als Schutz stel­len sich die Zhy­gor’i­an­te, die Licht­kämp­fer, direkt vor ihnen auf, wäh­rend die Schwert­kämp­fer, Bogen­schüt­zen, Läu­fer und Bar­den neben ihnen auf der Grund­li­nie stehen.«

Atlan erlernt von Far­tu­loon das Spiel Gar­r­abo, unver­kenn­bar ein Vor­läu­fer des heu­ti­gen Schach­spiels. Gar­r­abo hat natür­lich einen eige­nen Ein­trag in der Per­ry­pedia. Das Zitat ist aus Per­ry Rho­dan Nr. 2547 »Garrabo in den Tod« von Marc A. Her­ren und etwas ver­spä­tet. Inzwi­schen ist die Serie bei Num­mer 2557 angekommen.