Arthur ist 6 Jah­re alt. Nach­den­ken macht ihm gro­ßen Spaß. Des­halb bringt ihn sein Papa jeden Frei­tag zu Falk, der ihm und 12 ande­ren Jungs das Schach­spie­len erklärt. An einem gro­ßen Schach­feld pro­biert Arthur gern die Schrit­te aus. Er weiß schon, wie alle Figu­ren hei­ßen. Kennst du auch einige?

Wohin setzt Arthur den Bau­ern? Wenn die Schach­uhr auf­ge­stellt wird, beginnt ein sehr flin­kes Spiel.

Jetzt müs­sen sie sich kon­zen­trie­ren: Arthur, Dani­el und Jonas kom­bi­nie­ren und den­ken – es ist ganz still im Raum.

Bit­te nicht stö­ren! Arthur muss lan­ge nachdenken!

Wel­che Figur set­ze ich zuerst – Pferd oder Läu­fer? Was wird der ande­re nun tun?

Hur­ra – das hat geklappt!

Schach­matt! – Gewonnen!

– Bum­mi 4/2006, S. 31 f.