Noch im glei­chen Jahr 1972 fand eine geheim­ge­hal­te­ne Tagung statt, auf der ein Weg zur wei­te­ren Kon­zen­tra­ti­on beschlos­sen wur­de. Kon­zen­tra­ti­on auf olym­pi­sche Kern­sport­ar­ten; medail­len­träch­tig muss­ten sie sein. Viel­fach hat man die­se Kon­zen­tra­ti­on vor allem als effek­ti­ves Ein­set­zen von Finan­zen gese­hen. Doch es war weit mehr als das. Es ging um Men­schen. Die lan­gen Kerls soll­ten nicht Bas­ket­ball spie­len, son­dern rudern oder schwim­men. Eine Was­ser­ball­mann­schaft soll­te nicht eine gan­ze Hal­le bele­gen, son­dern da soll­ten meh­re­re Schwim­mer gleich­zei­tig trainieren.

Rai­ner Knaak über Schach und Poli­tik in der DDR. Ich hät­te fast das heu­ti­ge Jubi­lä­um vergessen.