Die Aus­ga­be 02/2006 des Schach-Maga­zins 64 ist vor allem der Bericht­erstat­tung zu den vie­len Offe­nen Tur­nie­ren gewid­met, die tra­di­tio­nell über Sil­ves­ter aus­ge­tra­gen wer­den: Schwä­bisch Gmünd, Aschach, Basel, Has­tings, Zürich, Bet­hu­ne, Tra­ve­mün­de, Erfurt, Ybbs, Enger, Böb­lin­gen, Stock­holm. Die Anschaf­fung des Hef­tes wird schon durch die bei­den Par­tie­kom­men­ta­re vom Stau­fer-Open von Frank Zel­ler gerecht­fer­tigt. Beson­ders hübsch die­ses Schluss­spiel zum The­ma Unterverwandlung.

In der Par­tie Ikon­ni­kow – Inkiov zog der Schwar­ze hier 46…Ke5? und ver­lor in der Fol­ge ziem­lich klar, weil der wei­ße König nach dem Vor­rü­cken nach g7 ein­fach zum Damen­flü­gel lau­fen kann. Frank Zel­ler zeigt, dass 46…Sg7 wegen 47.e5+! Kxe5 48.h6 Kf6 49.h7+- auch ver­lo­ren ist. Mit 46…Sd4 hät­te der Schwar­ze dage­gen mehr Wider­stand leis­ten kön­nen. Zel­ler weist nach 47.e5+ Kxe5 48.g7 Sf5 das Motiv der Unter­ver­wand­lung hin, wel­ches hier in ein gewon­ne­nes Sprin­ge­rend­spiel über­lei­tet. 49.g8S! Ke6 50.Kg5 Sd6 51.Kg6 Sf5 52.Sf6 Sh4+ 53.Kg5 Sf3+ 54.Kf4 Sd4 55.Se8 Kf7 56.Sd6+ Kg8 57.Ke4 47.h6 Kf6 48.g7 Kf7 49.e5 Sd4 50.Kg5 Se6+ 51.Kf5 Sd4+ 52.Ke4 Se6 53.Kd5 1–0

Fotos von schach­spie­len­den Men­schen nei­gen ja ein wenig zur Ein­tö­nig­keit. Wun­der­bar ist in der Zeit­schrift des­halb ein Bild von Hen­rik Tes­ke, der mit schel­mi­schem Blick und mit den ver­schnei­ten Dächern Erfurts als Kulis­se im Hin­ter­grund einen Sizi­lia­ni­schen Dra­chen gegen einen bebrill­ten Ted­dy­bä­ren als Geg­ner vor­trägt. Plüsch­tie­re am Schach­brett wären sicher­lich mal einen eige­nen Arti­kel wert.

Ansons­ten? Eine Rezen­si­on von Harald Fietz über das Epos „Rus­si­ans Ver­sus Fischer“ von Plie­setz­ky und Vor­on­kov. Und ein schö­ner Arti­kel von Eric van Reem über Schach­ko­lum­nen im Internet.