Zum Mädchenschach

Das Vorurteil, wonach Mädchen schlechter Schach spielen als Buben, hat laut einer neuen Studie messbare Folgen. Junge Schachspielerinnen, die gegen Buben antreten, erreichen bei weitem nicht jene Spielstärke, die sie objektiv haben.

via ORF

Popularität

I’m not sure when I realized chess wasn’t a normal activity for a kid; I had always seen it as something like basketball. When I was in fifth grade, I endured the mockery of my classmates for months for stubbornly insisting that chess was a sport. In seventh grade, I would spend my break playing speed chess with a friend while a popular boy tried to break our clock by stepping on it.

Chess Tales über das soziale Stigma von Schachspielern, insbesondere von Schachspielerinnen. Sehr lesenswert.