Ich bin bei der Hälf­te ste­hen­ge­blie­ben, aber trotz­dem eine gro­ße Emp­feh­lung für die­se Serie, die auch eine Ver­beu­gung vor der Schach­ge­schich­te des 20. Jahr­hun­derts ist.