In der bit­ter­ar­men Regi­on Kal­mü­cki­en beginnt an die­sem Sams­tag der Welt­meis­ter­schafts­kampf zwi­schen den bei­den Groß­meis­tern Wla­di­mir Kram­nik aus Ruß­land und Wese­lin Topa­low aus Bul­ga­ri­en. Aus die­sem Anlaß hat der Repor­ter der eng­li­schen Tages­zei­tung „Guar­di­an“ den Prä­si­den­ten in des­sen Büro besucht, wo der 44 Jah­re alte Kal­mü­cke ihm ein Geheim­nis ent­hüll­te: Vor sie­ben Jah­ren, wäh­rend einer Geschäfts­rei­se nach Mos­kau, sei er in sei­nem Appar­te­ment von Außer­ir­di­schen geschnappt wor­den, zitiert die Zei­tung Iljum­schi­now. Die­se hät­ten ihn in ihrem Unbe­kann­ten Flug­ob­jekt zu „einer Art Stern“ gebracht, ihm einen Raum­an­zug über­ge­wor­fen und ihm die Gegend gezeigt. „Sie woll­ten mir demons­trie­ren, daß Ufos wirk­lich existieren.“

– FAZ, 23.09.2006