Chrilly Donninger in seiner Computerschach-Kolumne zum Thema der künstlichen Intelligenz:

Ein im Auftrag des US-Militärs entwickelter Tischtennis-Roboter spielte wie ein blinder, an den Rollstuhl gefesselter Spastiker. Die Gründerväter der künstlichen Intelligenz wussten schon, warum sie Schach und nicht Tischtennis zur Fruchtfliege erkoren. Bei Tischtennis wäre selbst dem naivsten Beobachter aufgefallen, dass das Gerede vom schönen neuen künstlichen Menschen nur dummes Geschwätz ist.

– Kaissiber 23/2006