Diagonalen

Alle Turmendspiele sind remis, lautet ein manchmal unzutreffendes Bonmot. Diese Stellung sieht nach einem Rennen an zwei Flügeln aus. Wenn Weiß hier am Zuge wäre, könnte wohl jeder gewinnen. Tatsächlich beginnt aber Schwarz und gewinnt – wie? Ganz leicht, aber Vorsicht! Ein schönes Motiv, der Partie Kholmov – Ehlvest (Wolgodonsk 1983) entnommen. Antworten bitte wie immer als Kommentar.

Kategorien: Schachaufgaben

2 Kommentare

  1. Ich würde 1…h1L ziehen. Der Läufer überdeckt das Feld a8 und verhindert so das Turmschach. Ein Dame ließe Patt zu (Ta8+ Dxa8). 2. Td1 Th8. Oder kam es ganz anders?

  2. „Wenn Weiß hier am Zuge wäre, könnte wohl jeder gewinnen.“ Hmm, da müsste aber der Weiße sehr aufpassen, dass er nicht nach den natürlichen Zügen 1. Ta8+ Kd7 2. c8,D+ aus Versehen Matt setzt (z.B. 2. … Ke7 3. Df8+ Kd7 4. Td8) oder den Turm auf h5 gewinnt (z.B. 2. … Ke7 3. De8+ Kf6 4. Dxh5 oder 2. … Kd6 3. Dd8 Kd5 4. Ta5+ nebst 5. Txh5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑