Am 30. April 2006 fand im Café des Koep­pen­hau­ses das ers­te Back­gam­mon-Tur­nier in Greifs­wald statt. Unter den elf Teil­neh­mern befan­den sich auch zwei Spie­ler des Greifs­wal­der Schach­ver­eins, Jan M. und Cars­ten H..

In der Vor­run­de wur­den Ein­punkt-Matches gespielt. Es hieß jeder gegen jeden. Jan hol­te ein 3:7, wäh­rend ich sogar auf 7:3 bli­cken durf­te. Die sechs ers­ten der Vor­run­de qua­li­fi­zier­ten sich für die Zwi­schen­run­de. Hier war ich als ein­zi­ger GSV-Star­ter ver­blie­ben. Es spiel­ten zwei Drei­er-Grup­pen Zwei­punkt-Matches. Nach einem 1:2 im ers­ten Spiel, gelang mir ein 2:0 und somit der Ein­zug ins Halb­fi­na­le, wo ich lei­der Got­tes dem spä­te­ren Sie­ger mit 0:2 unterlag.

Nach fünf­ein­halb Stun­den konn­te der Sie­ger dann sei­nen Kas­ten Bier nach Hau­se tra­gen und die meis­ten waren mit dem Ver­lauf des Nach­mit­ta­ges irgend­wie zufrieden.

CH