Die Asso­zia­ti­on „Bau­ern­krieg“ ist bei die­ser Auf­ga­be ja gar nicht so fern­lie­gend. Offi­zie­re und ande­res schwe­res Gerät sind nicht mehr anwe­send. Und um den schie­fen Ver­gleich noch wei­ter zu for­cie­ren: Wenn der wei­ße König der legen­dä­re Bau­ern­füh­rer Tho­mas Münt­zer ist, dann muss der schwar­ze Mar­tin Luther sein und erst ein­mal zur Sei­te geräumt wer­den. Weiß zieht und gewinnt (Stu­die von Gün­ter Scheff­ler). Ant­wor­ten bit­te wie immer als Kommentar.