Und die Carlsen-Story geht weiter. In dieser Stellung überlegte der Fast-Weltmeister Topalov mit Schwarz etwa fünf Minuten und gab dann die Partie gegen den 16-jährigen Jungen aus Norwegen auf. Um anschließend von ihm gezeigt zu bekommen, dass 64…Dd5+ 65.Kh2 e5 66.Dh7+ Kf8 67.Dh8+ wegen 67…Dg8 doch keine Figur verliert. Sicherlich kein schöner Moment für den Bulgaren. Die schrägen Rückzüge werden am leichtesten übersehen. Da Anand gleichzeitig seine Fünftrundenpartie gegen Aronian verlor, rückte Carlsen mit +3 ‑1 =1 wieder auf den ersten Platz vor. Heute Nacht ist Pause.