Ein Schnapp­schuss zum The­ma vom FIDE Grand Prix in Baku. In der 10. Run­de ret­te­te Kar­ja­kins fal­scher Läu­fer für Vugar Gashi­mov das Unentschieden.

gashimovkarjakin.jpg

Sprin­ger gegen Läu­fer, Bau­ern auf bei­den Flü­geln – das End­spiel ist nicht ganz tri­vi­al für Weiß. Gashi­mov geht den siche­ren Weg:
46.Sg2
Sehr gut. 46.Se2 Lc8 47.Sd4 Kc5 48.Sb3+ Kb5 blie­be schwierig.
46…h3 47.Sf4 Lg4+ 48.Kf2
Das natür­li­che 48.Kg3 ver­liert nach 48…Kxc6 49.Sxh3 Lxh3 50.Kf2 Kb5 51.Ke3 Ka4 52.Kd2 Kxa3 53.Kc1 Lf5 – Weiß fehlt ein Tempo.
48…Kxc6 49.Sxh3 Lxh3 50.Ke3 Kb5 51.Kd2 Ka4 52.Kc1 Kxa3 53.Kb1
Gera­de noch recht­zei­tig erreicht der wei­ße König die Ecke. Kar­ja­kin macht noch ein paar Züge.
53…a4 54.Ka1 Kb3 55.Kb1 a3 56.Ka1 Bf5
Patt.