Nein, nicht von der Dresdner Schacholympiade soll hier die Rede sein, sondern von den World Mind Sport Games in Peking, die am 3. Oktober 2008 beginnen. Die Chinesen unternehmen den interessanten Versuch, die Denkspiele Bridge, Schach, Dame, Go und Xiangqi in einer Veranstaltung zu integrieren. Aus meiner Sicht ein sehr sympathisches Bemühen und es ist zu hoffen, dass so mancher Spieler die Gelegenheit nutzt, mal anderswo zu kibitzen. Ich bin vor allem auf die Xiangqi-Wettkämpfe gespannt, nach der Turnierseite soll es ja sogar eine Liveübertragung geben. Andreas ist für die deutschen Farben vor Ort und wird sicher berichten.