selbstmatt5
r3k1bR/3p4/rp1p1Q2/bNpP1P2/1pP3p1/1B2PpP1/3P1P2/4K2R w Kq – 0 1

Darf man eine Auf­ga­be stel­len, die man selbst nicht ver­stan­den hat? Nicht ver­stan­den hat, obwohl man die Lösung kennt? Viel­leicht darf man das, wenn man in der Leser­schaft klü­ge­re Köp­fe erwar­ten darf.

Das ist eine Selbst­matt­auf­ga­be vom Pro­blemschach-Groß­meis­ter Michel Cail­laud (The Pro­ble­mist 1985). Selbst­matt in 17 Zügen.

Wer Ideen oder die Lösung hat oder auch ein­fach nur sei­ne Rat­lo­sig­keit mit ande­ren tei­len will, darf gern kommentieren.