doppelkanonevspferd

Gera­de stol­pe­re ich über die­se Xiang­qi-Auf­ga­be, die die Bedeu­tung der Mit­tel­li­nie recht augen­fäl­lig macht. Kei­ne gro­ße Sache, aber ein hüb­sches Motiv, das es nur im chi­ne­si­schen Schach gibt. Die deut­sche Xiang­qi-Eli­te weilt zwar gera­de in Chi­na, aber die­se Auf­ga­be dürf­te auch mit Bord­mit­teln zu bewäl­ti­gen sein.

Rot zieht und gewinnt. Ant­wor­ten bit­te als Kommentar.