Die gute oder die schlech­te Nach­richt zuerst?

1. Die gute: Die FAZ hat seit eini­ger Zeit ein emp­feh­lens­wer­tes Mehr-Autoren-Schach­blog – Berührt, geführt.

2. Die schlech­te: Die Mut­ter aller Schach­blogs scheint dau­er­haft off­line zu sein. Das ist ein Kul­tur­ver­lust. Wenn ich den Laden hier mal schlie­ße, wer­de ich ver­su­chen, die Sei­te öffent­lich zu archi­vie­ren. Zu den guten Zei­ten leb­ten die Schach­blät­ter nicht nur von den Autoren, son­dern auch von den Kom­men­ta­ren. Inzwi­schen hat Social Media wahr­schein­lich alles abgesaugt.