Diese unscheinbare Aufgabe ist vor ein paar Wochen in der Problemzeitschrift Gaudium erschienen und hatte ein trauriges Schicksal: Sie wurde nicht gelöst. Das kann auch an den ungewöhnlichen Randbedingungen liegen, die wie folgt lauten:

1) Hilfspatt in fünf Zügen: Schwarz zieht an und Weiß setzt den Schwarzen mit seinem fünften Halbzug patt.

2) Ohneschach: Es darf kein Schachgebot gegeben werden, auch nicht zur Pattvermeidung.

3) neutraler Stein: Ein Stein, der gleichzeitig zu Weiß und zu Schwarz gehört. Jede Partei kann einen neutralen Stein ziehen. Jede Partei kann (auch mit einem neutralen Stein) einen neutralen Stein schlagen. Ist Weiß am Zug, zieht ein neutraler Bauer in dieselbe Richtung wie ein weißer Bauer; ist Schwarz am Zug, zieht ein neutraler Bauer in dieselbe Richtung wie ein schwarzer Bauer. Neutrale Bauern wandeln sich in neutrale Figuren um – nach Wahl der ziehenden Partei.

Knoten im Gehirn? Schaffen wir die Lösung?