Schachblätter

Neutral

Die­se unschein­ba­re Auf­ga­be ist vor ein paar Wochen in der Pro­blem­zeit­schrift Gau­di­um erschie­nen und hat­te ein trau­ri­ges Schick­sal: Sie wur­de nicht gelöst. Das kann auch an den unge­wöhn­li­chen Rand­be­din­gun­gen lie­gen, die wie folgt lauten:

1) Hilfs­patt in fünf Zügen: Schwarz zieht an und Weiß setzt den Schwar­zen mit sei­nem fünf­ten Halb­zug patt.

2) Ohne­schach: Es darf kein Schach­ge­bot gege­ben wer­den, auch nicht zur Pattvermeidung.

3) neu­tra­ler Stein: Ein Stein, der gleich­zei­tig zu Weiß und zu Schwarz gehört. Jede Par­tei kann einen neu­tra­len Stein zie­hen. Jede Par­tei kann (auch mit einem neu­tra­len Stein) einen neu­tra­len Stein schla­gen. Ist Weiß am Zug, zieht ein neu­tra­ler Bau­er in die­sel­be Rich­tung wie ein wei­ßer Bau­er; ist Schwarz am Zug, zieht ein neu­tra­ler Bau­er in die­sel­be Rich­tung wie ein schwar­zer Bau­er. Neu­tra­le Bau­ern wan­deln sich in neu­tra­le Figu­ren um – nach Wahl der zie­hen­den Partei.

Kno­ten im Gehirn? Schaf­fen wir die Lösung?

Kategorien: Schachaufgaben

Schatrandsch Online » « How To Beat An International Master In Chess (3)

11 Kommentare

  1. Nun ja, ich kann das bered­te Schwei­gen der Gau­di­um-Leser nach­voll­zie­hen – wie soll denn ein Patt mit neu­tra­len Stei­nen funk­tio­nie­ren? Immer­hin habe ich eine mög­li­che Auf­stel­lung gefun­den – der sK geht nach g8 und der wK nach g6, durch die dop­pel­te Blo­cka­de kann der Bg7 nicht zie­hen und der sK ist patt. Lei­der hat der Autor noch den Bc4 hingestellt…!

  2. Ich hab‘ nur den Satz „Schwarz zieht an und Weiß setzt den Schwar­zen mit sei­nem fünf­ten Halb­zug matt“ gele­sen und nicht das vor­an­ge­hen­de „Hilfs­patt in fünf Zügen“. Ich bin also auf­ga­ben­tech­nisch gut ver­wirrt, denn Patt oder Matt ist nicht unwesentlich.

    Die Auf­set­llung von MiBu mit sKg8, wKg6 und neu­tra­ler Bau­er g7 ist kein Patt, denn der Bau­er hat laut Regel 3) immer die Far­be der Par­tei, die am Zug ist. Schwarz kann also Kh8/f8 spie­len. Danach wäre Weiß am Zug und der sK stün­de im Schach…Fragezeichen und Schweigen…???

  3. Stefan

    6. Oktober 2020 — 21:47

    @LowScore: Ich bit­te um Ent­schul­di­gung für die Ver­wir­rung! Ich habe die Auf­ga­ben­be­schrei­bung unter dem Dia­gramm korrigiert.

    Neu­tra­le Figu­ren sind nicht gera­de intui­tiv. Ich ver­ste­he das so, dass sie eine dop­pel­te Funk­ti­on haben. In einer Stel­lung mit etwa wKe5, nBf5, sKg7 wäre f5-f6 ein Dop­pel­schach. Der Bau­er ist zunächst weiß und gibt dem schwar­zen König ein Schach und danach durch den Wech­sel des Zug­rechts schwarz, wodurch auch der wei­ße König im Schach steht. Mit der Zusatz­be­din­gung „Ohne­schach“ wäre die­ser Zug des­halb zwei­fach illegal. 

    Ich könn­te die Auf­ga­be selbst nicht lösen. Als Hil­fe­stel­lung des­halb der Hin­weis, dass der schwar­ze König nicht bewegt wird. Wie schafft man es, nicht nur den sKh4, son­dern auch bei­de neu­tra­len Stei­ne still­zu­le­gen? Es ist ein klei­nes Kunstwerk!

  4. Der Hin­weis, dass der schwar­ze König auf h4 ste­hen bleibt, war sehr hilfreich!

    Ein neu­tra­ler Bau­er auf g6 ist im Sin­ne eines Patts güns­tig: Der schwar­ze König kann nicht nach h5 (dort stün­de er nach dem Zug im Schach) und Schwarz kann den Bau­ern wer­den der „Ohneschach“-Regel auch nicht nach g5 vorziehen.

    Ein neu­tra­ler Sprin­ger auf g1 ist im Sin­ne eines Patts eben­falls gut: Der schwar­ze König kann nicht nach h3 und der Sprin­ger selbst kann nicht nach f3. Dann muss nur noch der wei­ße König nach f4: Das schließt die bei­den ver­blei­ben­den Sprin­ger­zü­ge aus (wegen Schachs) und nimmt dem schwar­zen König die rest­li­chen Fel­der (g3, g4, g5).

    Ich den­ke, so müss­te es gehen:
    1. … c3 2. Ke2 c2 3. Ke3 c1,S 4. Se2 Sg1 5. Ke5 g6 6. Kf4

  5. Wow und dan­ke für die Lösungs­er­klä­rung. Mit 5.Ke4 ist das in der Tat ein schi­ckes Ohneschach-Neutralfiguren-Hilfspatt.

  6. Stefan

    6. Oktober 2020 — 23:34

    Das ist fast rich­tig (Glück­wunsch!), aber es bleibt ein­zu­wen­den, dass ein neu­tra­ler Bau­er auf g6 den schwar­zen König nicht dar­an hin­dert, am Ende der Vari­an­te h5 zu betre­ten. Dort steht er nicht im Schach, weil anschlie­ßend Weiß am Zug ist und der Bau­er sich des­halb wie ein wei­ßer Bau­er ver­hält – der auf h7 schla­gen könn­te, aber nicht auf h5.

  7. (Bau­er g6) Ah, scha­de, dann hat­te ich das missverstanden.

    [Und ja, 5. Ke4 soll­te das hei­ßen, dan­ke @LowScore.]

  8. Das heißt, dass ein neu­tra­ler Bau­er auf g4 den schwar­zen König dar­an hin­dern wür­de nach h5 zu zie­hen. Und nach @Stefans letz­ten Erläu­te­run­gen ist es kein Schach, wenn Schwarz irgend­wann den Bau­ern nach g5 zieht. Der Bau­er kann also nach g4 gelan­gen. Er kann dann von Schwarz nicht mehr nach g3 gezo­gen werden.

    Also der zwei­te Versuch:
    1. … c3 2. Ke2 c2 3. Ke3 g5 4. g4 c1,s 5. Se2 Sg1 6. Kf4

  9. Stefan

    7. Oktober 2020 — 09:23

    Jetzt müs­sen nur noch die Züge in die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge gebracht wer­den, damit alles zug­rein wird. Weiß am Zug kann jeden­falls nicht g5-g4 spielen.

    Ich bin kurz davor, ein Schach­brett aufzubauen :)

  10. Huch, stimmt ;)

    Also muss Schwarz alle Bau­ern­zü­ge machen. Erst die drei Züge mit dem c‑Bauern, dann die bei­den mit dem g‑Bauern. Und Weiß zieht erst den König von d1 über e2 nach e3, dann den gera­de auf­ge­tauch­ten Sprin­ger von c1 über e2 nach g1, um dann im letz­ten Zug mit Kf4 patt zu set­zen. (Oder stimmt da auch wie­der etwas nicht?)

  11. Stefan

    7. Oktober 2020 — 17:18

    Mal gucken!

    Mit Steck­schach und Hilfspatt-Notation:

    1.nBc3 wKe2 (sonst wür­de der nächs­te schwar­ze Zug ein Schach geben)
    2.nBc2 wKe3
    3.nBc1nS nSe2 (kein wKf4, weil sonst nBg5 ein Schach geben würde)
    4. nBg5 nSg1
    5.nBg4 wKf4 = (alle acht schwar­zen Züge wären illegal)

    Also alles richtig!

    Das Kon­zept der neu­tra­len Figu­ren fin­de ich inter­es­sant. Es erin­nert mich ein biss­chen an Yoko Ono. Dar­auf wer­den wir viel­leicht noch ein­mal zurück­kom­men. Dan­ke für das Miträtseln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑