Es war ein schö­ner und gemüt­li­cher Tag. Die Son­ne schien, die Vögel zwit­scher­ten. Lil­le Skutt lag im Gras und knab­ber­te an einer Möh­re, wäh­rend er zuschau­te, wie Skal­man mit sich selbst Schach spiel­te. Skal­man spielt nie mit jemand ande­rem. Doch, ein­mal spiel­te er eini­ge Par­tien gegen den Weltmeister.
– Aber das war ein zu ein­fa­cher Geg­ner für mich, sag­te er hin­ter­her und der Welt­meis­ter sagte:
– Skal­man spiel­te so komisch, so dass ich sicher war zu gewin­nen, bis ich plötz­lich ver­lo­ren hatte.
Bam­se kommt mit einem Brief in der Hand angelaufen.
– Beei­lung! Schnell nach Hau­se und packen, sag­te er.
– Benut­ze nicht so ein häss­li­ches Wort, sag­te Skalman.
– Ich benut­ze nie häss­li­che Wor­te, sag­te Bamse.
– Du sag­test „Beei­lung“, und das ist das häss­lichs­te Wort, das ich ken­ne. Das ist rich­tig eklig, sag­te Skalman.

Bam­se i Vil­da Västern