Schachblätter

H

Das sieht irgend­wie nach einem Geschlos­se­nen Sizi­lia­ner aus, nicht? Solch eine Stel­lung möch­te ich auch mal haben. Weiß am Zug gewinnt, na klar. Das Motiv liegt ja eini­ger­ma­ßen auf der Hand, da muss „was gehen“. Aber geht das wirk­lich? Oder soll­te Weiß nicht lie­ber den Turm auf b4 mit­neh­men? Das wäre ja eine ziem­li­che Bla­ma­ge, wenn das nicht funk­tio­niert. Also bit­te sorg­fäl­tig bis zum Schluss durch­rech­nen. Die Stel­lung ent­stand in der Par­tie Ramos – Alon­so (Havan­na 1998).

Ant­wor­ten bit­te als Kom­men­tar. Danke.

Kategorien: Schachaufgaben

Platonisch » « Relaunch (II)

6 Kommentare

  1. Ein Läu­fer auf f6 und ein Turm auf h1 sind in der Stel­lung für den Schwar­zen tödlich ;)

  2. Hof­fent­lich hab ichs gut durch­ge­rech­net. Also:

    1. Dh8+ Lh8: 2. Th8+: Kg7 (2. … Kh8: 3. Lf6+: nebst Th1 und Th8#) 3. Th7+ Kh7: (3. … Kg8 4. Lf6: nebst Th8# oder Th1#, wenn der Turm doch noch genom­men wird) 4. Lf6: g5 5. f5 ef 6. gf nebst Th1+ und Th8#

  3. admin

    12. Januar 2007 — 07:03

    Auf 6.gxf5 kann viel­leicht 6…Lxe4 7.dxe4 Texe4 kommen?

  4. Also doch lie­ber auf 5.…ef 6. Lxf7 – dann ver­sperrt zum Glück g4 noch nach 6.…Lxe4 7. de Txe4 8. Th1# den Weg nach h4.

  5. admin

    12. Januar 2007 — 13:42

    Jetzt ist es perfekt.

  6. Tant pis! Hab die Abwick­lung sogar gese­hen, aber nicht rea­li­siert, dass da noch ein ande­rer schwar­zer Turm auf der 4. Rei­he steht. Lf7: hät­te ich höchst­wahr­schein­lich spä­tes­tens am Brett gese­hen. Den Läu­fer hat­te ich beim im Kopf Durch­rech­nen gar nicht mehr auf der Pfan­ne (wahr­schein­lich wegen dem Bau­ern auf e6 in der Aus­gangs­stel­lung). Dan­ke für die Auf­ga­ben. Tut mir gut mein ros­ti­ges Schach­hirn etwas durchzutrainieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑