Horde

Nunja, Siechhuf steht Aran in nichts nach, Versuch macht kluch, beim Prinzen wissen wir wenigstens was er so drauf hat. Drum denke ich wenn Aran sich ziert holen wir uns den Schach ”freeloot” und kucken beim Prinz nach ob er zu stark für uns ist.

Kraft der Horde mit einem etwas kryptischen Eintrag. Dieses WoW-Ding geht doch ziemlich an mir vorbei. Versteht jemand, wovon hier die Rede ist?

2 Kommentare

  1. Für alle WoW-Unwissenden: Siechhuf, Aran und der Prinz sind sog. Encounter (Bosse / Begegnung) in einem Dungeon (ein Gebiet, nur mit mehreren Spielern, hier: 10, zu begehen). Die Instanz hier nennt sich Karazhan und ist die erste vom High-Content in WoW..

    Mit „Schach freeloot“ ist ein weiterer Encounter gemeint, in welchem ein jeder von 10 Spielern eine Schachfigur steuert und so die gegnerische Partei (computergesteuert) bekämpft.

    Die Bezeichnung „freeloot“ sagt aus, dass diese Begegnung sehr leicht ist, man also, im Gegensatz zu anderen, nicht verlieren kann.

    Für alle die mehr wissen wollen: http://www.wowwiki.com -> da steht alles was man über WoW wissen kann drin :-)

    so long, judo_k

  2. Zum Thema erreichte mich auch noch eine Mail eines offenbar gleichfalls WoW-erfahrenen Lesers, die ich hier zitieren möchte:

    Bei „Kraft der Horde“ wird es sich wohl um eine Gilde handeln, welche ihre Charaktere auf der Seite der Horde spielen (das ist vielleicht noch einfach nachvollziehbar). 

    Bei „Siechhuf“, „Aran“ und „dem Prinzen“ handelt es sich um spezielle starke „Boss“-Gegner, welche nur von der gesamten Gruppe (in diesem Fall: 10 Spieler) bekämpft werden müssen. Der Kampf benötigt hohe Konzentration, ein geübtes Gruppenzusammenspiel sowie eine ausgeklügelte Taktik. 

    Das sogenannte „Schachevent“ besteht aus einer Partie Schach, welches gegen den (natürlich schlecht spielenden) Computer bestritten werden muss. Deswegen wird er von erfahrenen Spielern auch als „freeloot“ bezeichnet; unter „looten“ versteht der gemeine WoW-Spieler das Aufsammeln von Gegenständen gefallener Gegner.

    WoW scheint noch viel komplexer als Schach zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.