5 Kommentare

  1. Das ist eine intellektuell feinsinnige Anspielung auf folgendes (angebliches) Bonmot von Ernst Thälmann:

    „Die nicht ausreichend klassenbewussten Frauen in unserer Partei müssen von den eigens dafür geschaffenen Organen bearbeitet werden.“

  2. Für uns alte Kryptographen ist die Sache klar: Die orgastischen Zustände entscheiden in jedem Fall einen Ausgang vor. Mal sollte sich nicht von den sektiererischen Kryptologen, die durch die Verwendung Schopenhauerscher Zitate Wissenschaftlichkeit vortäuschen wollen, beeinflussen lassen, die derartige Kryptogramme sinngemäß als „Wenn ein gefallenes Zustandsorgan davongeht, ist es aus“ deuten. Nach neueren medizinischen Forschungen ist hierfür ein Kryptorchismus als Ursache anzunehmen.

  3. –> Der Artikel ist sonnenklar, deswegen für alle eine Erläuterung des Inhalt, auf die Kommafehler etc. wird nicht eingegangen, weil diese durch den Setzer bedingt worden sind.

    Neuer Sponsor für Karpow- Schachakademie Hockenheim
    ENGELHORN MODE stattet die Jugend- Olympiamannschaften aus
    Neujahrsempfang von und mit Anatoli Karpow im Hotel MOTODROM am 23.01., 18:00

    –> Das war die Ãœberschrift.

    Rechtzeitig zum Jahresbeginn und noch vor dem Neujahrsempfang der KSA Hockenheim am 23.Januar um 18:00Uhr im Hotel MOTODROM am Hockenheimring traf die Nachricht in der Geschäftsstelle der Akademie ein:

    –> Vor dem traditionellen Beweihräuchern am Jahresanfang und vor dem Neujahr 2012 in dem wundertollen Hotol Motodrom (trotz des Namens keine Lärmbelästigung) bekamen wir eine E‑Mail, in der stand, dass …

    Die Unternehmensgruppe Engelhorn KGaA/ engelhorn mode wird die Karpow- Schachakademie Hockenheim künftig unterstützen. 

    –> … es eine großzügige Unterstützung durch die Ausstattung mit einigen T‑Hemden aus der Kollektion 1973/74 geben wird.

    Mit dem Engagement der Gruppe als Ausstatter der Jugend- Olympiamannschaften- mit Blickrichtung Schacholympiade in Dresden 2008- im Bereich Bekleidung/ Equipment tritt der Akademie ein weiterer namhafter Partner zur Seite, nachdem man im Vorjahr mit den ACHAT Hotels Deutschland und der Hockenheimring GmbH bereits zwei bedeutende Unternehmungen als Partner gewinnen konnte.

    –> Vorher bekamen wir als Spende bereits zwei Frühstücksgutscheine (ein Kaffee inklusive) sowie einen Satz alter Winterreifen.

    Schon im Frühjahr soll mit Anatoli Karpow eine öffentliche Schachdemonstration im Herzen Mannheims organisiert werden. Mit diesem neuen Engagement wäre die Akademie bereits nach kurzer Zeit in Mitten der Metropolregion Rhein-Neckar angelangt. 

    –> Mannheim und Umgebung ist das Zentrum der Welt, das himmlische Jerusalem, wer anderes behauptet, ist doof.

    Die anvisierten Ziele, die Federführung im EVENT- Bereich in der Region zu übernehmen sind greifbar nahe und eine Polarisierung der Randsportart Schach innerhalb der Initiative Sport der Metropolregion auf gutem Wege.

    –> Schach soll polarisieren und im Diskurs eine Spaltung der Gesellschaft in der Nekropole bewirken.

    Ist Karpow vor Ort, bedeutet dies im Regelfall: der Terminkalender ist voll. 

    –> Wenn Karpow da ist, ist der Terminkalender von irgendwelchen Personen irgendwo auf der Welt voll (Ein analoges physikalisches Phänomen ist ein Sturm über Südamerika wegen des Flügelschlages des gemeinen Schmetterlings).

    So findet mit ihm zusammen am Vorabend des 23.01., 19:00Uhr eine Vorstandssitzung statt, zumal auch Vorstandsmitglied, Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler anwesend ist. 

    –> Da Herr Karpow wesentlich in das Geschäftsgebaren des DSV eingebunden ist und durch programmatische Arbeit glänzte, wird eine Vorstandssitzung einberufen, bei der vielleicht (vielleicht aber auch nicht) ein Vorstandsmitglied anwesend sein wird.

    Im Vordergrund der Tagesordnung steht dabei der Aufbau bzw. Ausbau deutsch- russischer Beziehungen im Jugendbereich ( Seminare, Wettkämpfe und Austausch etc.) mit dem Höhepunkt eines von der KSA zu organisierenden Länderkampfes Deutschland – Russland 2008 in Hockenheim. 

    –> Es werden Pläne für die nächsten Dekaden geschmiedet, die sicherlich alle kostenneutral umzusetzen sind.

    Dies betrifft die Nationalmannschaften der Mädchen und Jungen, für die bekanntermaßen auch der Hockenheimer Spielertrainer mit A- Schein, IM Roman Vidonyak mitverantwortlich und zuständig zeichnet. 

    –> Betroffen ist in erster Linie die zweite Metropole Deutschlands: Hockenheim.

    Die zuständigen Organe gehen davon aus, dass eine Vorentscheidung fallen wird. 

    –> Irgendwelche Organe glauben, dass irgendwas irgendwann irgendwie passieren könnte.

    Die lokale und regionale Jugendarbeit soll aber ebenfalls thematisiert werden. 

    –> Auch soll die metropolane Jugendarbeit eifrigst bekakelt werden, sofern die zuständigen Organe (Leber und Darm) durch die gereichte Kost nicht allzusehr in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

  4. Mich erinnert das an die schöne Formulierung „Die zuständigen Organe treffen die notwendigen Maßnahmen“, der nicht Gutes verhieß.
    Aber ein T‑Hemd möchte ich auch haben. Vielleicht könnten die Schachblätter einen Fanshop mit eigenen T‑Hemden eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.