Schachblätter

Malmö Open 2006 (1)

Endstand nach sieben Runden (121 Teilnehmer)

1 IGM Jonny Hector (2635) 6,5
2 Linus Olsson (2435) 6
3 IM Ole Jakobsen (2383) 6
4 IGM Tiger Hillarp (2600) 5,5
5 Amir Tadjerbashi (2199) 5,5
6 Hans Friberg (2256) 5,5
7 Amir Mohammadi (2269) 5,5
8 B G Christensen (2218) 5,5
9 Bo Lindberg (2519) 5
10 Henrik Holmsgaard (2297) 5
11 Klaus-Peter Köpcke (1994) 5
25 Carsten Herrman (1941) 4,5
33 Jan Mertin (1701) 4,5
37 Christian Bartolomäus (2145) 4
47 Stefan Kalhorn (2102) 4

Kategorien: Support Your Local Heroes

hier wird schach gespielt » « Differenzierungen

8 Kommentare

  1. Erwähnenswert finde ich außerdem noch

    14 IGM Stellan Brynell (2624) 4,5
    34 IM Pontus Carlsson (2659) 4

  2. admin

    19. Dezember 2006 — 15:13

    Naja, Pontus hat die beiden letzten Partien ja ziemlich kampflos remis gegeben, nachdem die Preisränge außer Sicht geraten waren.

  3. Pssst! Bis eben hat das doch keiner gewusst ;)

  4. Beim Schweizer System mit 7 Runden und 121 Teilnehmern sind doch sowieso nur die ersten Plätze (so etwa 1–3) aussagekräftig. Ich nehme jedenfalls nicht an, dass Greifswald obige Plazierungen bei der Aufstellung zur nächsten Oberliga-Saison zum Maßstab nehmen wird…:-)

  5. Warum nicht ?

    Ich finde die Idee bedenkenswert… ;-)

  6. admin

    19. Dezember 2006 — 23:52

    Jonny würde ich schon gern am ersten Brett sehen, er spielt ein schönes Schach. Und Linus natürlich auch, sehr technisch, fast schon unbarmherzig.

  7. Öhm, können denn im nächsten Jahr 39 Ersatzspieler gemeldet werden?

    Fragt sich Christian (Ex-Spitzenbrett)

  8. Einen warmen Dank an Meister O, dass er unerschütterlich an den Greifswalder Klassenerhalt glaubt. (Oder doch »nur« an einen Wieder-Wiederaufstieg?)
    Wir – also die Greifswalder Spitzenspieler (nicht speziell ich) – werden versuchen, uns des Vertrauens würdig zu erweisen.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑